Moira Zoitl

* in Salzburg, lebt und arbeitet in Berlin /
lives and works in Berlin

1987-90 Hochschule Mozarteum /
studies at the University Mozarteum, Salzburg
1990-97 Hochschule für angewandte Kunst Wien (Diplom 1995) / Academy of Applied Arts Vienna, (MFA 1995)
1997 Hochschule der Künste Berlin, (Fachbereich: Visuelle Kommunikation) / Academy of Fine Arts, Berlin (Visual Communications)

___

DE_Moira Zoitls Videoarbeiten und Installationen, Filme und partizipatorische Projekte befassen sich mit Themen wie Migration, Stadtentwicklung, Gender, (Auto)biografie- und Identitätsfragen. 2004 bekam sie das Österreichische Staatsstipendium für Bildende Kunst. 2001 hatte sie ihre erste umfassende Einzelausstellung im Kunstverein Wolfsburg. Zudem war sie beteiligt am Steirischen Herbst, Graz (2000, 2016), an der 3. Guangzhou Triennale in China (2008), am Festival Rencontres Internationales in Paris (2011) und an der Videonale.16 im Kunstmuseum Bonn (2017).

EN_Moira Zoitl’s video works and installations, films and participatory projects evolve around the subjects of migration, urban development, gender, questions of (auto-)biographical and identity.
In 2004 she recieved the Austrian Federal Stipend for Fine Arts. In 2001 Zoitl had her first solo show at Kunstverein Wolfsburg. Furthermore she exhibited at Steirischen Herbst, Graz (2000, 2016), 3. Guangzhou Triennale in China (2008), Festival Rencontres Internationales in Paris (2011) and Videonale.16 at Kunstmuseum Bonn (2017).

Ausstellungen / Exhibitions

(Auswahl / Selection)

_2017

«Phantastischer Kapitalismus», GPL contemporary, Wien, A
«The Present Order – II», GfZK – Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, D
VIDEONALE.16 – Festival for Video and Time-Based Arts, Kunstmuseum Bonn, D
«Situating the Everyday. Inquiries into the Quotidian», Screening und Vortrag, KHM – Kunsthochschule für Medien Köln, D

_2016

«New Graz II», < rotor > Zentrum für zeitgenössische Kunst, Graz, A
Steirischer Herbst 2016, «New Graz», < rotor > Zentrum für zeitgenössische Kunst, Graz, A
«Die 70er – Damals war Zukunft», Schallaburg, A
«Cumuli – Trading Places», Galerie 5020, Salzburg, A

_2015

«Performing inEXCHANGE», Videoprogramm, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, D
«WUNSCHBILDER gestern. heute. morgen.», Salzburg Museum, A
What AboutArt? & Goethe-Institut, Mumbai, India, artist presentation and talk by Moira Zoitl 
«Cumuli – Trading Places», MEWO Kunsthalle, Memmingen, D
«Cumuli – Trading Places», L40 - Verein zur Förderung von Kunst u. Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, D
«Something Remains», Stadtgalerie Salzburg, A

_2014

«Vogelsbergiana», Galerie der Stadt Schwaz, A
«Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)», GfZK – Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, D
«Großer Kunstpreis des Landes Salzburg 2014», Ausstellung, Galerie im Traklhaus Salzburg, A
«Die Ästhetik des Widerstands», Galerie IG Bildende Kunst Wien, A
«Mind into Matter», Dalhousie Faculty of Architecture and Planning exhibition gallery, Halifax, Canada
«Die Ästhetik des Widerstands», Galerie im Turm Berlin, D
«SAMPLE #5 | Fantasie für Wirklichkeit | Inspiration im Dokumentarischen”, Screening, Deutscher Künstlerbund Berlin

_2013

«MOBILITÄT Teil 2 – Grenzen», Fotogalerie Wien, AT
«Hausgemeinschaft (family affairs)», GfZK-1, Leipzig, D
«SOCIAL DESIGN», Emil Filla Gallery in Ústí nad Labem, CZ
«Domestic Utopias», NGBK, Berlin, D
Moira Zoitl “Fliehkraft”, 2010 @ arte CREATIVE
«Cumuli – Zum Sammeln der Dinge», L40 - Verein zur Förderung von Kunst u. Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, D

_2012

«Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen», Volkspark Halle, D
«Beutezüge. Systeme des Eigennutzes – Mechanismen der Plünderung», Galerie Fotohof Salzburg, AT
«Links / Rechts – Left / Right», Hong Studio, Chaoyang, Beijing, China
«IN SEVERAL ASPECTS», Halka Art Project, Istanbul, Turkey

_2011    

«Rencontres Internationales Paris/Berlin/Madrid», Centre Pompidou and the Gaîté lyrique, Paris, FR
«VISUELLE MIGRATIONEN – BILDER IN BEWEGUNG», Leap, Berlin, D
«To Serve – House without a Maid», Villa Tobler Zürich, CH
«Other Possible Worlds – Proposals on this Side of Utopia», NGBK Berlin, D (Publ.)
«BEYOND Re/PRODUCTION. Mothering», Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin, D (Publ.)
«An Exchange with Sol LeWitt», MASS MoCA, New York, US

_2010    

«To Serve – House without a Maid», Huis Sonneveld, Rotterdam & Moira Zoitl at NAI (Netherlands Architecture Institute), 
Rotterdam
«Aussicht auf Veränderungen», Kunst-Parcours quer durch Hamburg entlang der S-Bahn Linie 3, Hamburg, D (Publ.)
«To Serve – House without a Maid» RIEHMERS HOFGARTEN, Berlin, D
«Justitia individuell», Kunst am Bau Projekt für das Bezirksgericht Salzburg, A
«Zeichen von Respekt», Elbinselsommer, Hamburg, D
«SAMPLE #2», Deutscher Künstlerbund, Berlin, D

_2008    

«The Third Guangzhou Triennial – Frontier of Cultural Politics, Laboratory of Art, Farewell to Post-Colonialism». Guangdong 
Museum of Art, Guangzhou, China (Publ.)
«° I MYSELF AM WAR!», Open Space, Zentrum für Kunstprojekte Wien, A
«SHOWN DOWN» Projektraum exex, St. Gallen, CH
«KUNSTINVASION» für eine Berliner Kunsthalle, Berlin
«KUNST WERTE GESELLSCHAFT», Presentation of: Dreams of Art Spaces Collected, Akademie der Künste, Berlin, D
«We aren’t commodities for sale – Filipino Overseas Workers in Japan und Hongkong» Lecture, Videoscreenings by Kaoru Yoneyama, Moira Zoitl, Lizza May David, Global Alien – Congress of Culture. Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

_2007  

 «Dreams of Art Spaces Collected», Künstlerbund, Berlin D 
(mit Dorothee Albrecht, Andreas Schmid)
«Moira Zoitl – EXCHANGE SQUARE», Kunsthalle Exnergasse, Wien, A 
«Urban Potentials», Salzburg, Galerie 5020, A (mit Ralf Hoedt)
 «True to Life» KUNSTHALLE BERLIN-LICHTENBERG, D
«afterworkART» work-presentation: Moira Zoitl / Artist in Residence, Goethe Institute Stockholm, SE
«Von der Arbeit leben!», Vortrag und Präsentation (mit Doris Berger), Kunstverein Frankfurt a. M., D
«As in real life» P74 Gallery, Ljubljana, SLO
«Sexy Mythos – Selbst- und Fremdbilder von KünstlerInnen» (Publ.), Overbeck-Gesellschaft Kunstverein Lübeck, D

_2006    

«Arbeit*» (Publ.), OBG Ormeau Bath Gallery, Belfast, Northern Ireland
«Every Day…another artist/work/show», Salzburger Kunstverein, A
«Urban Potentials», Motorenhalle – Projektzentrum für zeitgenössische Kunst, Dresden, D     
«Equal and less Equal» Museum on the Seam, Israel
«How to Do Things? – In the Middle of (No)where…» (Publ.), Kunstraum Kreuzberg Berlin, D
«Reality Check – Who is afraid of the Master of Arts?», Ausst. zum Symposium an der Akademie f. Bild. Kunst Mainz, D
«Sexy Mythos – Selbst- und Fremdbilder von KünstlerInnen» (Publ.), Forum Stadtpark, Graz, A
«Arbeit*» (Publ.), Lewis Glucksman Gallery, University College Cork, IRL
«How to Do Things? – In the Middle of (No)where…» (Publ.), ICCA Bukarest, RO
«Sexy Mythos – Selbst- und Fremdbilder von KünstlerInnen», (Publ.), ein Projekt von Doris Berger, Franziska Lesak, Antje Schiffers, Julia Schäfer und Moira Zoitl. NGBK, Berlin, D
«29. Österreichischer Grafikwettbewerb» (Publ.), Stadtgalerie Klagenfurt, A
«dagegen-dabei – Public Dreams», (Publ.) öffentlicher Raum von Usti nad Labem, CZ (mit Ralf Hoedt)
«Chat(t)er Gardens. Stories by and about Filipina Workers», (Publ.) Büro für Frauenfragen & Chancengleichheit des Landes Salzburg, A (mit Corazon Amaya-Canete)
«Chat(t)er Gardens 2002 – 2006», Vortrag ICCA Bukarest, RO

_2005    

«29. Österreichischer Grafikwettbewerb» (Publ.), Galerie im Taxispalais Innsbruck, A
«ongoing. feminism & activism», Ein Projekt zur Aktualität feministischer Kunstpraxen, Galerie 5020 Salzburg, A
«Arbeit*» (Publ.), Galerie im Taxispalais Innsbruck, A
«REALITÄTEN I: Machtfaktor Wirtschaft», Fotogalerie Wien, A
«dagegen-dabei – Public Dreams», Symposion Faculty of Design, Usti nad Labem, CZ (mit Ralf Hoedt)
«Kunstperspektiven II. KünstlerInnen und KuratorInnen sprechen über Interkulturalität und Gender», Präsentation mit Doris Berger, CEPOG (Centrum für Postcolonial und Gender Studies) Trier, D
«Von innerer und äußerer Landnahme. Umkämpfte Räume: Arbeit | Biopolitik | Kolonialismus», Präsentation und Vortrag beim BUKO 28, Kongress an der Universität Hamburg, D
«Chat(t)er Gardens: A View at the Invisibles. Philippine Domestic Workers in Hong Kong and other Place» LIVE-GESPRÄCH mit Corazon Amaya-Canete, Moira Zoitl und Sonja Rappold auf Radio Orange / Wien. 

_2004    

«Paris-Wien..Berlin», Mois de la Photographie, Fotogalerie Wien, A
«tätig sein» (Publ.), NGBK, Berlin, D
«trading places», Pump House Gallery, London, GB
«Living Spheres», Para/site Gallery Hongkong, China
«Living Spheres», Videopräsentation, Fringe Club, Hongkong, China
«Orte künstlerischer Arbeit» (Publ.), IGBK-Symposion in Regensburg, D
«Learning from Calvin Klein – mit einem Fotoessay von Moira Zoitl» Präsentation der Zeitschrift UMBAU 21, Fotohof Salzburg, A

_2003    

«the bourgeois show – social structures in urban space» (Publ.), Dunkers Kulturhus, Helsingborg, SE
«ABCity», Ausstellungsraum Trafó Budapest, HR
«Brand New Letchworth», Letchworth Arts Centre, Letchworth Garden City, GB
«Trans/Archive. Schleifen des Bedeutens», Galerie 5020, Salzburg, A
«Trautes Heim» (Publ.), GFZK – Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig, D
«Appropriated Spaces/Eigene Orte» (Publ.), Kunstverein Wolfsburg, D
«Identität schreiben», GFZK – Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig, D
«filmabend» Videoscreening im Medienkunstarchiv Wien, A
«Collecting urban representations», Präsentation bei B+B im Austrian Cultural Forum London, UK

_2002    

«Alltag» (Publ.), Fotogalerie Wien, A
«Re-Considered Crossings», Parasite Gallery, Hongkong, China
«im (Be)Griff des Bildes III», Symposion, Künstlerhaus Bremen, D
«talk of the town», Kunstraum München, D (mit Ruth Kaaserer)

_2001    

«Moira Zoitl – liebe kollegin» Wolfsburger Kunstverein, D
«urban nomads», South London Gallery, GB
«REkonstruktion_heimAT», Forum Stadtpark, Graz, A
«ORTung» (Publ.), Galerie 5020, Salzburg, A
«Vor Ort I. Ideen für eine Sammlung» Stadtgalerie Schwaz, Schwaz, A
«jobs | routine | bauten», Stuttgart, D, (mit Ralf Hoedt)

_2000    

«hers» (Publ.), Ausstellung im Rahmen des sterisc[:her:]bst, Graz, A
«ORTung»; Präsentation zum Symposion, Wagrein, Salzburg, A
«at our service», Klemens Gasser & Tanja Grunert, New York
«at our service», Kunsthalle Exnergasse, Wien, A
«kampfzone», Ausstellungsraum Ottagringerstr, Wien, A
«Cultural Studies», Teil von «chicago research» (Publ.), Umetnostna galerija-Razstavni salon Rotovz, Maribor, Slo
«Kunstankäufe des Landes Salzburg 1998-2000 Galerie im Traklhaus, Salzburg, A
«manifesta in our backyards» (Publ.), research project_SCCA, Ljubiljana, Slo (mit Ralf Hoedt) 
Videopräsentation, mk2 projectcafe, Paris

_1999    

«Gemeinsame Sache» (Publ.), Projekt: Kunst im öffentlichen Raum, Reinsberg, NÖ
«translocation», open access, Generali Foundation, Wien, A
«urban feelings – urban facts», Forum Stadtpark, Graz, A
RBB Bank AG-Kunstpreis, Ausstellung der Preisträger/innen, Graz, A
«printed matter», Plakatprojekt Museumsquatier Wien
«Auskunft», Präsentation der Videoarbeiten in der Shedhalle Zürich

_1998    

«Lost and Found» Videoscreening, Amsterdam, NL
«chicago research» (Publ.), Künstlerhaus Wien
«chicago research» (Publ.), Raum für Kunst, Graz
«Go betweens», Galerie 5020, Salzburg Plakatprojekt für die städtische Galerie Schwaz/Tirol (mit Ralf Hoedt)
«case study: città aperta», Salzburger Kunstverein
«Nach 68 / Verlangen und Begehren» Kunsthalle Exnergasse, Sal de Bal, A

 

Projekte / Projects

(Kuratorisches, Lehrtätigkeit / curatorial, teaching)

_2015

«Cumuli – Trading Places», L40 - Verein zur Förderung von Kunst u. Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, D. und MEWO Kunsthalle Memmingen.
Ausstellung und Veranstaltungsreihe des Künstler_innenkollektivs Camelot (Robert Gschwantner, Ralf Hoedt, Jana Müller, Regine Müller-Waldeck, Simon Wachsmuth, Moira Zoitl) gemeinsam mit Susanne Prinz, L40 – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V, Berlin, D (Publ.)
«MAKING ART – TAKING PART!», Workshop- und Forschungsprojekt der Universität Salzburg in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg, Institute for Art Education, Zürcher Hochschule der Künste (Schweiz), Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen Salzburg.

_2014

«Die Ästhetik des Widerstands», Galerie IG Bildende Kunst Wien, A und Galerie im Turm Berlin, D (Ausstellung initiiert mit Julia Lazarus und Naomi Hennig)

_2013

«Die Wohlgesinnten» (von Jonathan Littell), Schauspielhaus Wien Regie: Antonio Latella, Bühne/Kostüme: Moira Zoitl & Ralf Hoedt
«Cumuli – Zum Sammeln der Dinge / On Collecting Things», Ausstellung, Katalog und Veranstaltungsreihe des Künstler_innenkollektivs
Camelot (Robert Gschwantner, Ralf Hoedt, Jana Müller, Regine Müller-Waldeck, Simon Wachsmuth, Moira Zoitl) gemeinsam mit Susanne Prinz, L40 – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am
Rosa-Luxemburg-Platz e.V, Berlin, D, (Publ.)

_2012

«Are Artist Rich?», Leitung (mit annette hollywood) des Workshop der IGBK (Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste) in Straßburg/Kehl, FR/D

_2011

«Other Possible Worlds», Ausstellung, Katalog und Veranstaltungsreihe (gemeinsam mit: Dorothee Albrecht, Berit Fischer, Franziska Lesak, Hubert Lobnig), NGBK, Berlin D,

_2009

«Potential Stadt: Zwischen Identität und Image», Workshop Institut für Gegenwartskünste, HDK Zürich, CH

_2008

«Freizeichen – Künstlerische Interventionen», Workshop und Zeitungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Ausseerland und 
<rotor> Verein für zeitgenössische Kunst Graz, A

_2007

«Dreams of Art Spaces Collected», Workshop und Präsentation, Valand School of Fine Arts, Gothenburg, SE (mit Dorothee Albrecht)

_2007-2014­    

«Dreams of Art Spaces Collected», Künstlerbund Berlin, D (u. a. mit Dorothee Albrecht, Andreas Schmid. Hosted by IGBK – Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste) 

_2006-2007    

«SEXY MYTHOS  – Selbst- und Fremdbilder von KünstlerInnen»,  Ausstellung, Katalog und Veranstaltungsreihe (gemeinsam mit: Doris Berger, Franziska Lesak, Antje Schiffers, Julia Schäfer), NGBK, Berlin 2006 (HGB Leipzig 2006; Forum Stadtpark Graz 2006; Kunstverein Lübeck, 2007). 

_2005     

«ongoing. feminism & activism», Ein Projekt zur Aktualität feministischer Kunstpraxen, Workshop mit Migrantinnen, Galerie 5020 Salzburg, A

_2001    

«Werkstatt Schloss – Close up Wolfsburg», einmonatiger Foto- und Video-Workshop (mit Ralf Hoedt) in Wolfsburg, D

Preise, Stipendien /

Awards, Artist Residencies

2015_Residenzprogramm des Goethe-Institut / Mumbai, Indien
2014_«Dreams of Art Spaces Collected», Interviewreise Indien (IFA – Institut für Auslandsbeziehungen)
2010_Artist-in-residence stay, Beijing, Salzburger Landesregierung
2009_Arbeitsstipendium für Fotografie in London, UK, bm:ukk, A
2007_Residenzprogramm des Goethe-Institut / Stockholm, SE
2006_Artist-in-residence stay in Bukarest, im Rahmen von «How to Do Things? – In the Middle of (No)where…», Culture 2000 programme, EU
2005_29. Österreichischer Grafikwettbewerb, Preis des Landes Steiermark
2004_Staatsstipendium für bildende Kunst, Österreich
2003_Arbeitsstipendium für Fotografie in London, UK, bm:ukk
2001_outstanding artist award, bm:ukk (Bundeskanzleramt : Österreich, Kunstsektion)
1999_RBB-Bank-Preis, Graz, A
1997_Förderpreis des Salzburger Kunstvereins und der Salzburger Landesregierung (mit Ralf Hoedt)
1996_Anni und Heinrich Sussmann Stiftung, Förderungsstipendium
1995_24. Österreichischer Graphikwettbewerb, Preis der Bundeshauptstadt Wien
1994_Arbeitsstipendium des Land Salzburg in Budapest
1992_Steirischer Förderpreis (mit Ralf Hoedt)
 
Weitere geförderte Projektaufenthalte in: Chicago (1997), Rom (1998/99) und Hongkong (2002/2004)

_Öffentliche Sammlungen

GFZK – Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, D
Sammlung des NBK ­Video-Forum, Berlin, D
Fotosammlung des Bundes, Österreich
Sammlung des Salzburg Museum, Österreich
Artothek des Bundes, Österreich

Bitte aktivieren Sie Javascript / Please activate Javascript